Musiklexikon: Pop Musik - Geschichte im kurzen Überblick

Was ist Pop Musik? Eine Frage, die nicht ganz einfach zu beantworten ist und bei der sich die Fachgremien auch nicht einig sind. Die einen deuten Pop Musik als populäre Musik, andere bezeichnen Pop als «Unterhaltungsmusik, die vom überwiegenden Teil der Bevölkerung gehört wird und durch Einfachheit gekennzeichnet ist» (Quelle: Wikipedia). Laut.de berichtet wie das Handbuch der populären Musik (Wicke/Ziegenrücker, Schott) von Musik spricht, «die in ihrer Stilistik Extreme ebenso vermeidet, wie den exklusiven Bezug auf bestimmte Subkulturen». Gemeint ist in beiden Fällen die bestens bekannte Mainstream-Popmusik. «Mainstream gibt die Charts vor und damit die Masse an Käufern und Käuferinnen, die beim CD-Verkäufer ihre Stimme abgeben.»

Ursprünge

Die Ursprünge der Popmusik liegen in der afroamerikanischen Volksmusik, besser bekannt als Blues. Die kennzeichnenden Merkmale afro-wie auch immer-amerikanischer Musik sind die musikalischen Parameter Rhythmus und Klangfarbe. Sie werden stärker betont als in der westeuropäischen Musik, die Melodie und Harmonie in den Vordergrund stellt. (Laut.de).

Politische Auswirkungen

Pop Musik ist längst nicht mehr nur Musik. So wurde diese Musikrichtung auch immer mehr bewusst politisch eingesetzt. 1982 legte Stevie Wonder anlässlich einer politischen Demonstration vor über 50.000 Menschen in Washington mit seiner Ansprache den Grundstein für die Einrichtung des sogenannten Martin-Luther-King-Feiertages in Amerika. Es war die Popularität Stevie Wonders, der Politiker wie Reverend Jesse Jackson und John Conyers die Durchsetzung dieses Anliegens zu verdanken hatten. Ein weiteres Beispiel ist Bob Marley, der es als erster Musiker aus einem Land der Dritten Welt schaffte, sich in der Liga der westlichen Superstars zu etablieren und dabei ebenfalls mit politischen Texten aufwartete. (Quelle: Wikipedia)

Pop Musik ist Kultur und Werkzeug, aber auch einfach Sound für den Alltag, ein Sound mit einem grossen Einfluss.

Weiterführende Links:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar