Musiklexikon: Country Musik Geschichte – ein kurzer Überblick

Country- oder oftmals auch Country and Western Music genannt, ist Amerikas ländliche Popmusik, die ungefähr in den 1920ger Jahren geboren ist. Country Künstler besingen oft die amerikanischen Lebensverhältnisse beziehen, beschreiben und kommentieren persönliche Erfahrungen und aktuelle Ereignisse – Lieder von Menschen, über Menschen und für Menschen. Country wurde auch als „Blues der einfachen weissen Leute“ zitiert (Quelle: Das neue Rock Lexikon – Rohwolt Taschenbuch Verlag). Die Western- und Country-Music knüpfen an die Folklore der weissen Südstaatler-Siedler, die britische Wurzeln hat. Nach und nach entwickelte sich aus Bluegrass und Hillbilly zur beliebten Country Musik.

Highlights aus der Geschichte der Country Musik

  • Im Jahr 1927 werden die Carter Family und Jimmie Rodgers entdeckt.
  • 1935 ist das Geburtsjahr der Honky Tonk in Texas.
  • Fünf Jahre später wird der Bluegrass (Typisches Merkmal ist das rein akustische Klangbild) durch Bill Monroe entwickelt.
  • 1949 singt Hank Williams das erste mal in der Grand Ole Opry.
  • 1953 wird der Rockabilly (Rock’n Roll vermischt mit Country, hauptsächlich von weissen Musikern gespielt) geboren.
  • In den 1950ger Jahren gewinnt der Rock’n Roll an Bedeutung und wird zum grossen Konkurrenten von der Country Music, die als Antwort den Nashville Sound kreiert.
  • In den Folgejahren nähert sich Country immer mehr dem Mainstream und der Pop Musik, erreicht dafür aber ein breiteres Zielpublikum.

Country Interpreten

Bekannte Interpreten aus der Anfangszeit der Country Music sind Jimmie Rodgers, Bill Monroe, Hank Williams etc. Bekannte Country Künstler aus der neueren Zeit sind Johnny Cash, Kenny Rogers, Dolly Parton, Garth Brooks etc. Aus dem Country Bereich hat es immer wieder Künstler gegeben, die auch sogenannte Crossover-Hits hatten. Crossover-Hits sind Lieder, die sowohl in den Country Charts wie auch in den Pop-Charts Hits wurden. Das sind zum Beispiel Kenny Rogers, John Denver, Dolly Parton und Juice Newton. Wichtige Protagonisten aus dem Bereich Country Musik im deutschsprachigen Raum sind Tom Aster, Gunter Gabriel, Truck Stop und Johnny Hill.

Instrumente

Beim traditionellen Country werden hauptsächlich Saiteninstrumente wie Gitarre, Banjo, Mandoline, Kontrabass oder Fiddle (eine einfache Geige), aber auch Akkordeon, Klavier oder Mundharmonika verwendet. Einige vor allem in der ersten Jahrhunderthälfte populäre Instrumente wie die Autoharp oder die Steel Guitar sind ausserhalb der Country-Musik nahezu unbekannt. Im zeitgenössischen Country kommen in Anlehnung an die Instrumentierung der Rockmusik Schlagzeug sowie Elektrogitarre und -Bass hinzu. (Quelle: Wikipedia.org).

Weiterführende Links:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar